Zendium Mundspülung

Zendium verspricht ein innovative Zahnpflege Serie mit Enzymen und Proteinen. Alle Produkte können getestet werden und bei Nichtgefallen, wird der Kaufpreis erstattet. Ich habe mir die Mundspülung ausgesucht und werde diese nun 2 Wochen ausführlich testen und anschließend berichten ob es hält was versprochen wird.

img_1959

Nach nun 2 Wochen täglichem Anwenden muss ich ehrlich sagen, dass ich keinen großartigen Unterschied zu normalen Mundspülungen feststellen kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nur die Mundspülung und nicht auch die passende Zendium Zahnpasta getestet habe. Ich hatte weder das Gefühl, dass ich direkt nach dem Zähneputzen in säurehaltige Lebensmittel beißen könnte, noch dass sich mein Mundraum jetzt super sauber anfühlt. Vorteilhaft an dieser Mundspülung ist, dass diese nicht brennt oder beißt im Mund, also nich scharf ist. Dieses Empfinden habe ich oft bei Zahnpflegeprodukten mit zu viel Pfefferminz- oder Zitronenaroma.Was mich persönlich stört ist, dass mit dieser Mundspülung 60 Sekunden der Mund gespült werden muss. Bei anderen Mundspülungen sind es in der Regel nur 30 Sekunden. Da musste man sich schon fast immer überlegen was man in der Zeit noch sinnvolles machen kann.

Zur Handhabung: Wie auch bei anderen Mundspülungen ist ein kleiner Messbecher in den Deckel integriert. Es sollen pro Anwendung 10ml genommen werden. Den Mund damit nur spülen und nicht schlucken und nicht mit Wasser nachspülen. Der Deckel/ Messbecher ist das nächste Manko. Es ist eine Skala für 10/20/30 ml aufgezeichnet und 10ml scheinen so wenig zu sein, dass man da eigentlich immer zu viel nimmt. Und auch Zendium bekommt es nicht hin, einen Deckel ähnlich von Flüssigwaschmitteln zu konstruieren, so dass die restliche Flüssigkeit wieder vollständig zurück in die Flasche fließt. Auch wenn man alles benutzt hat, bleibt ja trotzdem immer ein kleiner Rest im Deckel zurück und genau dieser Rest sucht sich dann seinen Weg aus dem Deckel, an der Flasche vorbei bis auf den Boden. Ich habe jetzt also einen türkisgrünen, ovalen Abdruck auf meinem Badezimmerschränkchen 😦

img_2280

Noch ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe: Alkohol ist nicht enthalten, das ist positiv. Stattdessen kommt Xylitol zum Einsatz, ein nicht verstoffwechselbarer Zuckeraustauschstoff. Dieser lässt die Bakterien verhungern und hat damit die gleiche Wirkung wie Alkohol nur ohne Nebenwirkungen. Es ist auch ein mehrsprachiger Hinweis aufgedruckt, dass Milch- und Eiproteine enthalten sind. Als Allergiker sollte man trotzdem ganz genau hinschauen, denn es sind auch Stärke unbenannter Herkunft (in der Regel aus Mais) und Casein enthalten. Schön wäre hier, wenn auch die Zutatenliste mehrsprachig wäre.

Fazit: Von der Wirkung her wie eine normale, milde Mundspülung, aber mit längerer Einwirkzeit. Den fast doppelten Preis gegenüber herkömmlicher Mundspülungen ist es meiner Meinung nach aber nicht wert.

Gefunden bei: www.sparwelt.de

UVP: 5,95€

Weiterempfehlung: 40%