L’Oréal Öl Magique Öl-in-Creme

Nachdem Frau dann ihre wunderschöne Mähne samt Kopfhaut mit der L’Oréal Tonerde Serie beruhigt hat, kommt als nächster Produkttest aus gleichem Hause die Öl Magique Creme Kur. Damit könnt ihr dann auch eure strapazierten Längen verwöhnen um sie wieder seidig weich zu bekommen.

IMG_1905

Die Creme kann auf 3 Arten angewandt werden: Als Maske, als Hitzeschutz oder als Stylinghilfe für zwischendurch. Dazu jeweils eine nussgroße Menge auf die Hand geben und gleichmäßig in die Längen einarbeiten. Wie ihr vielleicht auf den Bildern sehen könnt, habe ich es nicht so mit Mengenangaben und demnach war ich etwas zu großzügig. Bei mir wohl eher eine Muskatnuss gedankliches Vorbild für „nussgroß“. Genau wie bei der Tonerde Serie wird es als Maske vor dem Haarwaschen aufgetragen und dann das Haar normal gewaschen. Als Hitzeschutz kann es einfach vor dem Föhnen einmassiert werden. Ich habe mich mal für die Variante als Stylinghilfe entschieden, da ich mir dachte, dass die sehr guten Qualitäten von L’Oréal Produkten als Maske und Hitzeschutz bereits hinreichend bekannt sind und nicht weiter diskutiert werden müssen. Die Variante es als Stylingprodukt zu verwenden machte mich aber neugierig. Ich habe vorher und nachher jeweils versucht das Selbe mit meinen Haaren anzustellen: Eindrehen und hübsch neben der Creme positionieren. Vorher hat das semi-gut geklappt, da meine Haare sehr fein sind haben sie sich sofort wieder aufgedreht und in alle Richtungen verteilt. Dann habe ich die Creme eingearbeitet. Da ich ja zu viel genommen hatte, musste ich die Bürste zu Hilfe nehmen um alles gut verteilen zu können, aber das ging erstaunlich gut. Dann habe ich die Haare wieder eingedreht und hübsch positioniert und siehe da! Dieses mal blieben sie eingedreht und an Ort und Stelle liegen! So hatte ich mir das vorgestellt!

Fazit: Die Öl Magique Creme hat eine angenehm leichte Textur, lässt sich gut verteilen und ist leicht parfümiert. Als Stylingprodukt absolut empfehlenswert, vor allem wenn man die Haare kurz nach dem Waschen stylen möchte. Schaumfertiger oder Haarspray benötigt man dann für Alltagsfrisuren nur noch sehr wenig bzw. in meinem Fall überhaupt nicht mehr. Die leichte Parfümierung stört mich etwas, aber das dürfte eher an mir liegen.

Gefunden bei: www.sparwelt.de

Gekauft bei: dm

Weiterempfehlung: 80%

Advertisements

Veröffentlicht von

letstestitbaby

Software developer, kitchen hero and nutrition allergy fighter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s